Google Checkout vs. PayPal

Im letzten Jahr ging Google Checkout als Bezahlsystem in den USA an den Start. Seit Kurzem ist es als Zahlungsmethode auch in UK verfügbar und wird wohl auch bald in Deutschland durchstarten.

In den USA hat Google das System massiv gepusht. Dies tat man insbesondere durch Gutscheine, die an Kunden vergeben wurden. Compete.com hat jetzt einen interessanten Graphen zum Marktanteil von Google Checkout in den USA veröffentlicht.

Google Checkout vs. PayPal

Es ist deutlich zu erkennen, dass mit dem Zurückfahren der Werbeaktionen auch der Marktanteil von Google Checkout wieder gesunken ist. Die Kunden nutzten also die Gutscheine, kehrten danach aber wieder zu angestammten Bezahlverfahren zurück und damit nicht zuletzt zu PayPal. Es scheint, dass man bei PayPal gute Vorarbeit geleistet hat. Selbst Analysten empfehlen Händlern über den Einsatz von PayPal nachzudenken.

Ich bin gespannt, wie sich Google Checkout in Europa und insbesondere in Deutschland machen wird. Bisher sind ja Account-basierte Zahlungssysteme hierzulande weniger in den großen, bekannten Online-Shops zu finden. Aber auch hier ist PayPal im Moment auf dem Vormarsch. So kann man z.B. bei buch.de und Blume 2000 online schon mit PayPal bezahlen. Weitere werden sicher folgen. Es wird also eng für Google Checkout.

(via Marketing Pilgrim)

Share and Enjoy:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Wikio
  • TwitThis
  • LinkedIn

1 comment:

  1. PayPal wird zur Mainstream-Zahlungsmethode | blog.zadow (Pingback), 23. November 2007, 17:03
     

    [...] Google im letzten Jahr bereitet. Man versuchte damals in den USA während des Weihnachtsgeschäftes mit massiven Werbeausgaben Marktanteile für Google Checkout gewinnen. Die Online-Händler sprangen danken auf den Zug auf. Der Anteil von Google ging zwar mit dem [...]

     

Schreibe einen Kommentar: