Verbindung von Online-Shop und Filiale baut Einstiegshürden ab (Update)

Walmart.com bietet Kunden in den USA die Möglichkeit Bestellungen kostenlos in die nächstgelegene Wal-Mart-Filiale liefern zu lassen. Der Internet Retailer berichtet, dass mehr als 50% der Bestellungen, die diese Möglichkeit nutzen, Erstkunden sind. Insgesamt sei der Service seit der Einführung vor vier Monaten für rund ein Drittel aller Verkäufe verantwortlich.

Weiterhin erwähnenswert ist, dass Kunden, die diesen Service nutzen, in der Filiale vielfach auch noch mehr Geld ausgeben, als ursprünglich geplant.

Ein schöner Nachweis also über den Nutzen von Multi-Channel Konzepten: Die Verbindung von Online- und Offline-Seiten ermutigt an dieser Stelle Neukunden ihre Bestellung über das Internet zu tätigen und kann gleichzeitig Anreize bieten, so dass die Kunden in den Ladengeschäften bereit sind, zusätzliches Geld zu investieren.

Update:
Auch Marketing Pilgrim berichtet über die Vorteile von Wal-Marts Multi-Channel Strategie. Das Fazit:

So, unless you have multi-channel distribution set up, I can’t imagine how an online retailer is going to have a chance going head to head with Wal-Mart on price. And if you think you are in a niche that Wal-Mart cannot compete in, think again. Wal-Mart has a huge inventory selection online–much larger than in their stores.

Share and Enjoy:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Wikio
  • TwitThis
  • LinkedIn

Bis jetzt keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar: